Home
Neuigkeiten
Vita
Praxisspektrum
Gesundheitsthemen
Leaky-Gut-Syndrom
Depressionen
Allergien
Burnoutberatung
Vitalwellentherapie
Akupunktur
Homöopathie
Energiearbeit
Urlaub
Termine
Kosten
Veröffentlichungen
Labor
Sprechzeiten
Kontakt
Interessante Links
Impressum
Sitemap

 Was können Sie tun???

 

Eine vernünfige Ernährungsumstellung ist unabdingbar. Wichtig ist erstmal Gärungsfreie Lebensmittel zu sich zu nehmen. Bei der Gärung entstehen Fusselalkohole. Die nicht nur den Darm belasten, sondern auch die Leber und das Gehirn.

 

Was sollten Sie meiden??

1. Zucker

Zucker ist der Hauptlieferant für Gärungsbakterien, der in Schokolade, Eiscreme, Pudding, Kuchen etc. enthalten sind

2. Milch

Durch die Umbauprozesse kommt es auch hierbei zu Gärungsprozessen. Alternative für Milch wären z.B. Sojamilchprodukte zu empfehlen.

3. Konservierungsstoffe

Diese hemmen im Körper auch die gesunden Darmbakterien an ihrer Leistung.

4.Hefe

Die Hefe fördert die Gärungsprozesse.

5. Getreide/Brot

Hierbei kommt es auch wieder zu Gärungsprozessen und dies kann zur Übersäuerung führen.

6. Kein FastFood

--> enthält Konservierungsstoffe

 

 

 

 

ZurückWeiter
 
Naturheilpraxis Sandra Sauer-Becker
info@sandra-sauer-becker.de